07. July 2017

"Alterspräsident" vorm DM-Start: „Nochmal dabei sein ist alles!“

Wie auch immer Andy Dittmars morgiger Auftritt ausgehen mag – ein Titel ist ihm bereits vor Beginn der Deutschen Meisterschaften der Aktiven in Erfurt sicher. Denn der 43-jährige Kugelstoßer ist im Pulk der besten Leichtathleten der Nation der „Alterspräsident“ – sprich: Er ist der älteste Einzelstarter bei diesen Titelkämpfen, die auf eigene Weise einen weiteren Höhepunkt seiner langen Laufbahn markieren.

Gut möglich, dass andere Athleten diesen Status verteufeln würden. Nicht aber Andy Dittmar. Er ist zu Recht stolz darauf, dass er sich im „goldenen Herbst“ seiner Karriere noch einmal für die Deutschen Meisterschaften der Aktiven qualifizieren konnte. Deshalb will der Gothaer, der für sein Alter zwar noch hervorragend im Saft steht, aber nicht mehr in die Regionen seiner Bestleistung (20,55 Meter) vorstoßen kann, den Wettkampf vor allem genießen. Motto: „Nochmal dabei sein ist alles!“

Schließlich stand er an gleicher Stelle vor 18 Jahren, im Juli 1999, schon einmal bei einer Deutschen Meisterschaft im Ring. Als Jungspund unter den Kugelstoßern erlebte er einen besonders stimmungsvollen und denkwürdigen Wettkampf in der legendären Südkurve, in der die Zuschauer quasi am Sektor saßen: sie waren mittendrin statt nur dabei.

„Natürlich schwingen die Erinnerungen an 1999 morgen mit – auch deshalb freue ich mich schon seit Wochen auf diese Meisterschaft“, sagt Andy Dittmar, der im Idealfall wieder die 18-Meter-Marke übertreffen will. „Zudem möchte ich im wahren Wortsinn meine gesamte Erfahrung in den Ring werfen, für gute Stimmung sorgen und die anderen Athleten pushen: Auf dass es für uns Kugelstoßer wieder so ein unvergesslicher Wettkampf wie 1999 werden möge!“