05. June 2017

Gelungene Premiere in Leipzig mit feixendem Vierten

Kräftemessen vor historischer Kulisse nach Gothaer Vorbild: Am Pfingstsonntag erlebte das Kugelstoß-Meeting in Leipzig eine gelungene Premiere. Schauplatz des Geschehens war der Augustusplatz, zwischen Oper und Gewandhaus verfolgten rund 1000 Zuschauer einen packenden Wettkampf.

Mittendrin statt nur dabei: Andy Dittmar. Der Gothaer hatte dem Leipziger Meeting-Macher David Storl im Vorfeld einige wertvolle Tipps für die Organisation gegeben und es sich dann natürlich nicht nehmen lassen, auch selbst zur Kugel zu greifen. Am Ende belegte BiG-Andy mit einer Weite von 18,11 Meter den guten vierten Platz. Dieses Resultat überraschte jedoch weniger als die Tatsache, dass David Storl ob eines „Salto Nullo“ (sechs ungültige Versuche) im Endklassement hinter seinem wesentlich älteren Kumpel Andy Dittmar landete.

Dennoch hielt sich die Enttäuschung bei David Storl in Grenzen. Schließlich war der zweimalige Weltmeister in jedem Versuch volles Risiko gegangen und hatte seine ansteigende Form unterstrichen – die Kugel landete jeweils jenseits der 21-Meter-Marke. Allein: Er konnte keinen Versuch halten.

Deshalb freute sich „Storli“ am Ende vor allem über die gelungene Premiere und auch über aufmunternde Worte vom feixenden Vierten Andy Dittmar: „Weißt du, wann ich das letzte Mal in einem Wettkampf besser platziert war als du? Im Februar 2009. Danke, dass ich das noch erleben durfte!“