04. March 2018

Erfolgreiche Titelverteidigung mit Bestleistung

Viel besser hätte es kaum laufen können: Kugelstoßer Andy Dittmar hat heute bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren in Erfurt seinen Titel der Altersklasse M40 erfolgreich verteidigt. Mit einer Weite von 18,17 Meter stellte der 43-Jährige zugleich eine persönliche Bestleistung für die Indoor-Saison auf. Zudem übertraf er im Verlauf des Wettbewerbes, der viele Zuschauer an die Kugelstoßanlage der Erfurter Leichtathletikhalle lockte, insgesamt dreimal die 18-Meter-Marke.

Kein Wunder also, dass BiG-Andy nach seinem achten deutschen Meisterstück in der Halle rundum zufrieden war: „Ich wollte die 18-Meter-Marke übertreffen, mein neues Wettkampf-Trikot erfolgreich einweihen und mich somit auch bei meinen Unterstützern bedanken – das hat super geklappt!“

Alles hat allerdings nicht geklappt. Denn der Gothaer hatte gestern mit David Storl gewettet, dass er im Just-for-fun-Fernduell weniger als drei Meter Rückstand haben würde – Einsatz: eine Flasche Schampus. „Storli“ hatte gestern bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Birmingham mit 21,44 Meter Silber geholt. Andy Dittmar holte heute zwar Gold, verlor aber die Wette gegen seinen Kumpel. Der Ärger darüber hielt sich freilich in Grenzen. Schließlich stand bereits im Vorfeld fest, dass die beiden Kumpels den Wetteinsatz bei passender Gelegenheit gemeinsam mit ihren Frauen köpfen wollen.

Bilder-Galerie zu Andy Dittmars Meisterstück.