12. July 2017

20. Schloss-Meeting: Jubiläum im „Mekka des Kugelstoßens“

Ursprünglich war der Rosengarten vor Schloss Friedenstein eine von Gehölzen gesäumte ovale Reitbahn, die sowohl von Mitgliedern des Hofes als auch den Honoratioren der Stadt genutzt wurde. Am kommenden Samstag, 15. Juli, verwandelt sich die geschichtsträchtige Location erneut in das Mekka des Kugelstoßens, in dem das 20. Gothaer Schloss-Meeting im Mittelpunkt steht. Beginn ist 15 Uhr, der Eintritt ist frei. 

Dann pilgert alles in den Rosengarten, was in dieser Sportart Rang und Namen hat und hatte – sprich: Zu Gast sind sowohl aktive Top-Athleten als auch viele Sportler, die einst in Gotha im Ring standen, ihre Karriere inzwischen aber beendet haben. So kommt es auch zum Wiedersehen mit den beiden Athleten, die das Meeting über viele Jahre geprägt haben: Nadine Kleinert, die in Gotha insgesamt zehnmal triumphierte, und Ralf Bartels, der den Wettbewerb neunmal gewann. Zudem kann Lokalmatador Andy Dittmar auch ehemalige Weltklasse-Kugelstoßer begrüßen, die schon im sportlichen Ruhestand waren, als das Schloss-Meeting ins Leben gerufen wurde: allen voran die Olympiasieger Udo Beyer (1976) und Ulf Timmermann (1988).

Das Teilnehmer-Feld der Aktiven wird einmal mehr von David Storl (SC DHfK Leipzig) angeführt. Für den zweimaligen Weltmeister (2011 und 2013) ist das Schloss-Meeting längst ein „Muss“ und in diesem Jahr zugleich auch Generalprobe für die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in London (5. bis 13. August 2017). Der 26-Jährige, der seine Saison-Bestleistung am Montag in Biberach auf 21,53 Meter steigern konnte, schickt sich an, seinen vierten Sieg in Folge beim Schloss-Meeting zu erringen – und vielleicht auch seinen zwei Jahre alten Meeting-Rekord (21,68 Meter) zu attackieren. 

Nicht zuletzt deshalb freut sich „Storli“ schon lange auf Gotha. Unmittelbar nachdem er vor wenigen Tagen bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Erfurt seinen siebten Titel in Serie errungen hatte, sagte er: „Am kommenden Samstag bin ich  wieder in Thüringen am Start – Gotha gehört ja zu meinen Lieblingsmeetings!“

Indes dürfen sich die Zuschauer auf einen Mix aus sportlichen Top-Leistungen und einem buntem Rahmen-Programm – unter anderem mit kostenfreiem Sofort-Bild-Service der AOK PLUS – freuen. Ganz oben steht dabei einmal mehr der Jedermann-Wettbewerb, bei dem in diesem Jahr auch ein paar ehemalige Top-Athleten zur Kugel greifen wollen – einige von ihnen das erste Mal seit Ewigkeiten...

Egal, wie der Just-for-fun-Wettbewerb ausgeht – im Anschluss wollen alle Sportler gemeinsam anstoßen: auf das Jubiläum, ein gelungenes Meeting und ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Bitte beachten: Eigens zum Jubiläum gibt es eine handliche Festbroschüre im Hosen- und Handtaschen-Format (die Titelseite der Broschüre ziert diesen Artikel), die der Verein Freunde des Gothaer Schloss-Meetings mit freundlicher Unterstützung des Druckmedienzentrums Gotha erstellt hat.